Es gibt Selbstpubliziertes

kdp.amazon.com macht es einem leicht, das selbstgeschriebene in die Öffentlichkeit zu bringen. Aber erst, nachdem man zigmal bestätigt hat, das die Amerikanische Steuerbehörde nicht zuständig ist. Was passiert, wenn man gegen das US-Recht verstößt, sieht man gerade bei der FIFA.

Nach den ollen Formalitäten ist der Rest einfach. Von Titel bis Autor wird das Relevante abgefragt und kann jederzeit zwischengespeichert werden und tagelang rumliegen. Für alles gibt es kurze oder lange Erklärungstexte. Was man mitbringen sollte und eher nicht im Rahmen des Formulars erarbeitet ist der Text des Opus Magnum, denn etwa für das Cover stehen reichlich anpassbare Vorlagen zur Verfügung.

Hat man die Angaben gemacht, darf man vorrücken zur Preisgestaltung. Danach muss man das Werk noch einreichen. Die Prüfung kann dann aber dauern, bis zu drei Tagen heißt es. Soweit bin ich gerade. Fortsetzung folgt.

Phantasten trauern

Die Freunde des Phantastischen in aller Welt trauern. Wieder sind zwei gegangen, denen wir unterhaltsame Stunden popcorn- oder chipskauend im Kino oder auf der Couch verdanken.

Christopher Lee starb im Alter von 93 Jahren am letzten Wochenende. Er war nicht nur ein prägnanter Darsteller sondern hatte auch eine markante (Synchron-)Stimme.

Wolfgang JeschkeWolfgang Jeschke starb gestern mit gerade 79 Jahren. Lange Jahre hatte er beim Heyne-Verlag die Science-Fiction gefördert und zu einem Aushängeschild gemacht, um das uns Rest-Europa beneiden konnte. Jeschke war nicht nur Herausgeber und Lektor sondern auch Autor und wurde vielfach ausgezeichnet.

Die junge Generation an Schauspielern und Herausgebern sollte sich an diesen Leuten ein Beispiel nehmen. Kunst und Kultur werden sie vermissen.

Allschau

Sieh einer an: Die Ringe des Saturn sind noch für Überraschungen gut. Hauchfeiner Staub zieht sich bis in 10-12 Mio km Entfernung, dorthin wo der Mond Phoebe seine Bahnen zieht. Der läuft weit außen und braucht über anderthalb Erdjahre für eine Saturn-Umrundung. Der Phoebering ist schon länger bekannt aber nun neu vermessen und präsentiert sich deutlich größer als gedacht.

Derweil rückt Dawn näher an Ceres heran. Noch werden Wetten angenommen, aus was der große Weiße Fleck auf dem Zwergplaneten denn nun besteht. Eis, Salz oder doch was ganz anderes? Neugier …