Und die Preise gehen an …

Mittwochabend wurden im obersten Stockwerk des Literaturhaus München vor 200 Hörern Preise verliehen. Sechs Mal die mit je 6000 Euro dotierten Literaturstipendien der Stadt und der Leohnhard-und-Ida-Wolf-Gedächtnispreis für junge Autoren (3000 Euro).

literaturhaus-2015Das sollte für Schreiber eine Pflichtveranstaltung sein. Hier geht es nicht um hochliterarische Texte, sondern um Gegenwartsliteratur ohne Schnörkel. Leicht verständlich, geradeheraus und im besten Falle humorvoll.

Vermutlich haben die meisten Preisträger dasselbe Problem wie viele von uns: Einen Verlag finden, wenn das Werk erst einmal fertig ist. Es hat wie immer nichts mit der Qualität der Texte zu tun, sondern mit Kontakten (wofür ein Preis nicht schlecht ist) und Glück. Insofern allen Autoren die besten Wünsche.

Und nächstes Mal, liebes Kulturreferat, bitte auch dem Übersetzer drei Minuten zum Vorlesen geben 😉